Hey, ich bin Anna.

Hier findest du persönliche Texte, gedankengespickte Kommentare und Kolumnen über uns, die Welt und worum sie sich dreht. Gleichzeitig nehme ich dich mit auf meine Reisen, zu alltäglichen Abenteuern und modischen Experimenten. Ich freu mich, wenn du mitliest, wild diskutierst und Geschichten teilst!

follow me on

SPOTIFY: „travel“

Posted on

Meiner Erfahrung nach lassen sich Spotify-Nutzer in zwei Gruppen aufteilen: Die einen lieben es, eigene Playlists zu erstellen – die anderen hassen es. Weil es so viel Zeit kostet und die Suche nach neuen Songs so mühsam ist. Ich persönlich liebe es allerdings, neue Songs zu suchen, reinzuhören und zu gemeinsamen Songtracks für bestimmte Zeiten und Orte zusammenzufügen. Eigentlich klar,

Luxusprobleme? Wie ich auf Bali mein gesamtes Gepäck verlor

Posted on

Das Gepäckband läuft und läuft, immer weniger neue Koffer rollen auf das Band. Vor einer halben Stunde konnten wir immer nur mit Mühe und auf Zehenspitzen die einzelnen Gepäckstücke sehen, weil sich alle Wartenden in einem riesigen Pulk vor dieses Band gestellt hatten und nach und nach Koffer in Folie und riesige Kisten eilig herunterhoben. Kein einziger Rucksack in Sicht.

Es geht wieder los…

Posted on

Ich sitze hier, auf meinem Fußboden, umringt von Klamottenhügeln, Kabeln, Büchern und vielen anderen Dingen, die ich schon seit einiger Zeit nicht mehr gesehen habe. Unter anderem: Mein Rucksack. Ganz hinten aus der dunkelsten Kellerecke habe ich ihn gestern gezogen, dabei die Augen ganz fest zugekniffen, um jede eventuell vorhandene Spinne nicht sehen zu müssen. Aus dem Bettlaken, in dem

Personal: Aufgeben?

Posted on

Eigentlich würde ich mich persönlich als ehrgeizig einschätzen, ich setze mich gerne für Themen und Menschen ein, die mir wichtig sind. Ich habe Ziele im Kopf, die ich umsetzen möchte. Mal vielleicht erst auf langfristige Sicht, die meisten aber möglichst schnell, so schnell wie möglich, wenn sie mir in den Kopf schießen. Ich traue mir das auch zu, meine Ziele

Wir, die „Merkel-Generation“: Zeigen wir jetzt, was wir können!

Posted on

Paulina Unfried schrieb vor kurzem für das Zeit-Magazin: „Wir sind 18, uns geht’s gut, wir chillen. Wir haben schon Weltverbesserungssehnsucht. Aber wir sind eben auch die Merkel-Generation. Und Merkel verspricht uns, dass wir weiterhin chillen können.“ Ich, als 1997er-Kind, als jemand, der wirklich bewusst nur Deutschland unter Merkel erlebt hat, der von Schröder nur noch ein vages, verschwommenes Fernsehbild vor

Personal: Bin ich eine Feministin?

Posted on

Bist du eine Feministin? Eine Frage, die bei mir zunächst tatsächlich ein seltsames Gefühl auslöste, im zweiten Moment plötzlich viel zu komplex erschien und nach längerem Nachdenken für mich gar nicht mehr so leicht zu beantworten war. Eine Feministin zu sein, das erscheint als Frau logisch, eine Tatsache – und gleichzeitig auch nicht. Ich versuche zu erklären, was ich damit

Zwei Jahre später: Berufsorientierung? Danke für nichts!

Posted on

Vor kurzem fiel mir dieser prall gefüllte, dunkle Container unter meinem Schreibtisch auf, aus dem von allen Seiten einzelne Papiere oder gesamte Blöcke ragten. Der Container, den ich seit zwei Jahren, also dem Zeitpunkt, als ich endlich das lang ersehnte Abiturzeugnis überreicht bekam, nicht mehr angefasst hatte. Manchmal hatte ich überlegt, ihn einfach insgesamt in eine Mülltüte stecken – es