3 wichtige Dinge, die ich bis jetzt über das Leben im Camper gelernt habe

Posted on

Wer schon längere Zeit in einem Camper verbracht hat und Nacht für Nacht in seinem Van übernachtet, lernt schnell sehr viel dazu. Manches durch schmerzliche Erfahrungen, andere durch lustige Begebenheiten. Ich könnte hier wohl eine ganze Menge aufzählen – beschränkt habe ich mich aber auf die drei Dinge, die unsere Zeit hier bisher am meisten beeinflusst haben.

camper-stuehle

1. Regen ist schlecht. Sehr schlecht.

Diese Lektion haben wir schon an unserem ersten Abend lernen dürfen, als wir uns in unserem Camper gefühlt haben wie in einer Thunfischdose, die versehentlich in die Waschmaschine gesteckt wurde. Es war so laut, dass wir nur einschlafen konnte, weil wir irgendwann vor Erschöpfung unsere Augen nicht mehr offen halten konnten. Aber auch das Kochen mit dem kleinen Gasherd war bei Regen eher etwas kompliziert und endete darin, dass unser Abendessen zwischen Sandwich und rohen Nudeln mit kalter Soße wechselte.

2. Wirf Sachen weg und spüle gleich ab

Wer schon einmal versucht hat, in einem Dunst aus rohen Zwiebeln und angebranntem Rührei einzuschlafen, weiß wovon ich rede. Da das mit dem Abspülen im Dunkeln aber meist leider nicht ganz so einfach ist (und unsere Motivation dafür sich meist auch in Grenzen hält), haben wir uns hier einen ganz besonderen Trick einfallen lassen: Das schmutzige Geschirr wird einfach unter der verschließbaren Spüle verstaut und bleibt dort bis zum nächsten Morgen. Gut, manchmal auch einfach so lange, bis wir es wieder brauchen.

3. Achte darauf, neben wem du parkst

Von grimmigen Rentnerpärchen, die jeden unserer Schritte mit verächtlichem Schnauben beachten oder wilden Gruppen von nachtaktiven Hardrockern, die ihre Partylaune im Zelt neben uns austoben: Erlebt haben wir wahrscheinlich schon fast alles. Deswegen fahren wir inzwischen ganz langsam auf den Campingplatz und versuchen, mit unserem mittlerweile etwas geschultem Auge, die besten Nachbarn auszuspähen. Doch leider liegen wir auch hier nicht immer ganz richtig…

 

1 Comments

  1. Krissisophie says:

    Mensch, was ihr alles erlebt! Das ist soo cool. Ich kann mir vorstellen, wie laut es im Camper sein kann, wenn es regnet. Aber hey, an diesem Beitrag sieht man, was ihr schon alles durchgestanden und geschafft habt. Ihr werdet so viel stärker und erfahrener zurückkehren. <3

    Ganz liebe Grüße,
    Krissi von the marquise diamond
    http://themarquisediamond.de/

Leave a comment

Your email address will not be published.