Hello Australia (the beginning of a lovestory?)

Posted on

Seit einer Woche sind wir nun schon hier in Australien. Diese eine Woche ist an mir vorbei geflogen und hat mir irgendwo den letzten Rest meines Zeitgefühls geraubt. Vielleicht, als wir von Strand zu Strand fuhren, immer der Sonne entgegen. Oder als wir uns in die meterhohen Wellen stürzten und die Surfer am Horizont beobachteten. Vielleicht aber auch, als wir mit aufgedrehtem Radio von einem Küstenstädtchen in das nächste fuhren.

australien

Australien hat uns erwischt. Zunächst auch etwas erdrückt, mit seiner schwülen Hitze und der starken Sonne. Uns mit offenen Armen und australischem Charme empfangen. Und uns gleichzeitig verzaubert mit seinen endlosen Stränden, übergrünen Wäldern und schönen Städtchen. Ein bisschen hat es uns nach dem eher menschenleeren Neuseeland in das pulsierende, aufregende Stadtleben zurückgeholt. Und uns trotzdem ganz entspannt zurücklehnen lassen.

Schon Neuseeland beeindruckte uns mit seiner Offenheit und seinen freundlichen Menschen. Ein “wie geht’s” an der Supermarktkasse gehört hier ganz selbstverständlich dazu, ein netter Smalltalk mit fremden Menschen ist nicht unüblich. Aber Australien setzte hier noch einmal einen drauf. Ich weiß nicht, ob es an dem guten Wetter und der vielen Sonne liegt, aber schlechte Laune steht hier nicht auf der Tagesordnung. Stattdessen freundliche Gespräche, ehrliches Lachen und ernst gemeintes Interesse.

Außerdem kommt hier auch noch diese lässige Unbeschwertheit hinzu. Egal ob die Australier mit dem Surfbrett unter dem Arm am Strand entlangjoggen, um sich im nächsten Moment in die Wellen zu stürzen. Oder, wenn sie schon als kleine Kids mit ihren Skateboards durch die Straßen flitzen. Alle sind braungebrannt, haben ausgebleichtes, meist gewelltes Haar und dieses gewisse Etwas.

Australien, ich freue mich auf dich. Auf zwei weitere Monate Sommer, Sonne, Freiheit. Und auf all das, was du sonst noch zu bieten hast.

3 Comments

  1. Caro says:

    Die meisten die wir in Neuseeland getroffen haben und eben auch in Australien waren meinen aber eben, dass es in Neuseeland eben doch anders und oftmal tiefer ist. Im Sinne vom Gespräch. Australien ist oft oberflächlich und es bleibt eben bei einem Wie gehts? Wohingegen man in Neuseeland jemandem seine Lebensgeschichte erzählen kann und der Andere noch Tipps gibt und dir zuhört. So wurde uns das aber erzählt wir selbst waren nicht in Australien also naja :D

  2. Krissisophie says:

    Das Bild ist so wunderschön! Ihr Glücklichen seid in Australien, genießt es! Ich möchte dort auch unbedingt mal hin, genau wie nach NZ. Euch wünsche ich weiterhin ganz ganz viel Spaß. <3

    Ganz liebe Grüße,
    Krissi von the marquise diamond
    http://themarquisediamond.de/

  3. Australien, das Gute-Laune-Paradies? Die grausame Seite hinter der Fassade – Anna-E says:

    […] erinnert ihr euch noch, als ich vor mehr als einem Jahr schrieb: „Australia, I’m in love.“ Es war an einem der ersten Tage, an dem mich Australien mit seiner Atmosphäre, seinen Stränden […]

Leave a comment

Your email address will not be published.